Schoko-Boykott: Streit zwischen Chocolatier Läderach und der LGBTQ-Gemeinde


Wo Deutsche Männer treffen Turk

Familie Läderach. Jetzt schwappt der Konflikt auch nach Deutschland. Artikel teilen per: Artikel teilen per: Zwei Männer treten aus einer Filiale des Chocolatiers Läderach im Kanton Zug, schauen einander an, küssen sich. Die romantische Szene, die ein Schweizer TV-Sender im Dezember ausstrahlte, ist keine Werbung für den Schokoladen-Hersteller — sondern Teil einer Demonstration.

Die Kriegsauslösung

Wolfgang Kruse Wolfgang Kruse Apl. Wolfgang Kruse, geb. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Allgemeinheit Geschichte des Ersten Weltkriegs, die Geschichte der Französischen Revolution, Geschichte der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung und die Geschichte des politischen Totenkults. Von Kruse ist u. Auslösung und Beginn des Krieges Der Kriegsbeginn im August riss weite Teile der deutschen Bevölkerung mit.

Beitrags-Navigation

Mai zum Hamburger Rathaus vor. In etlichen Orten in Norddeutschland werden sie für viele Jahre bleiben. Daneben stehen Allgemeinheit Entnazifizierung und Demokratisierung der Deutschen ganz oben auf der Agenda der britischen Besatzer, die mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs das Kommando in den heutigen Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen übernehmen. Weitere Informationen Wenige Tage vor dem offiziellen Kriegsende handelt der britische Feldmarschall Montgomery in der Lüneburger Heide eine Teilkapitulation für Nordwesteuropa aus. Mai wird sie unterzeichnet.

Der rechte rand

Februar — kurz vor 17 Uhr: Der sonst so von TouristInnen und HundehalterInnen belebte Bulgaria Square in der bulgarischen Hauptstadt Sofia ist wie leergefegt. Nur wenige Menschen sind auf dem Platz unterwegs. Dementsprechend stehen an jedem Zugang zum Platz einzelne Grüppchen der Polizei. Überwiegend Männer. Dabei haben sie eine überdimensionale Fahne mit dem Konterfei von Hristo Nikolov Lukov. Diese beginnt all the rage etwa einer Stunde, die Gruppe zerstreut sich. Unbehelligt bewegen sich Kleingruppen überzählig den Platz. Um kurz nach 17 Uhr treffen nach und nach TeilnehmerInnen am Startpunkt des Aufmarschs ein. Am


Comments

Your email address will not be published.*