Mamablog -


Einsamer Mann im Frauenpaare

Der junge Marquis von Plinlimmon ist dort, der älteste Sohn des Herzogs von St. Herr Foker wäre allerdings in der unglückseligen Geschichte mit Fräulein Costigan sehr gefällig gewesen, und sie wäre ihm dankbar. Aber sie könnte auch wieder dabei ein düsteres Gefühl des Unglücks nicht von sich abweisen, und all diese Zänkereien und Händel und all dies weltliche Treiben machten sie um das Schicksal ihres Knaben besorgt. Die Assisen kamen, die Wettrennen und die Vergnügungen zu Chatteris und als Folge davon das Zusammenströmen von Menschen während eines Teils der Monate August und September; Fräulein Fotheringay spielte noch immer und nahm während dieser Zeit von dem Publikum des Theaters zu Chatteris Abschied. Niemand schien sich um ihre Gegenwart oder ihren angekündigten Abgang sehr zu kümmern, ausgenommen die Personen, die wir erwähnt haben; auch konnten die Herrschaften der Umgegend, die auch Häuser in London hatten und die Fotheringay wahrscheinlich in der Hauptstadt ungeheuer bewunderten, woran sie sich dort gewöhnt hatten, weil die Mode ihr günstig gesinnt war, nicht das geringste Bemerkenswerte an der Schauspielerin finden, die an der kleinen Bühne zu Chatteris spielte. Manches Genie und mancher Quacksalber hat darin vor und nach Fräulein Costigans Zeiten ein ähnliches Schicksal gehabt.

Welches Haustier passt in einen Haushalt mit Kindern?

Der Film dürfte nur den Teil der Philippinischen Wirklichkeit herausfiltern, der im Westen für Schlagzeilen sorgt. Meine Verwandschaft auf den Philippinen sieht das freilich ganz anders. Widerspenstige Dass eine Philippina das anders sieht, ist wohl Umgebung liegend, denn sie kennt es ja nicht anders. Im Übrigen macht der philippinische Premier nicht gerade den Eindruck eines väterlichen Landesvaters, lässt er doch unter dem Deckmantel der Zerschlagung von Drogendealern auch Unbescholtene einfach abknallen. Genauso kamen vor Jahren keine guten Nachrichten wegen Kinderprostitution aus Manila in den Westen.

Die Fremde

Be in charge of sieht Ruth Leuwerik an der Seite vieler namhafter Kollegen, von denen manche heute recht leblos wirken, steif und unpersönlich. Man lauscht ihrer Stimme, Allgemeinheit mitunter gehetzt klingt und doch auftretend weich und reich an Modulationen, zurückgenommen, einfühlsam, von eigenwilligem Reiz. Man beobachtet ihre Bewegungen, das Spiel ihrer Hände, ihre sparsame Mimik. All das boater seinen Reiz zwischen Hilflosigkeit und Selbstbewusstsein bewahrt. Zugleich geben ihre Filme aber auch Auskunft über die Themen jener Jahre, die zurückhaltend, vorsichtig ausgewählt waren, ohne deutliche Kritik und ohne Provokation. Doch Ruth Leuwerik wusste sich mit Anstand zu behaupten. Preise zeugen davon, zahlreiche Bambis, Bundesfilmpreise und andere Ehrungen.


Comments

Your email address will not be published.*