Virtuelle Partnersuche. Motive Selbstdarstellung und Verhalten in der Dating-App Tinder


Dating über soziale Netzwerke Vewöhnt

Dabei spielen Dating-Apps, allen voran die App Tinder, eine wichtige Rolle in der virtuellen Partnersuche. Die Arbeit befasst sich mit Motivationsfaktoren, Tendenzen der Selbstdarstellung und dem Nutzerverhalten von Tinder-Anwendern. Zwei Modelle werden beschrieben und mit Tinder in Verbindung gebracht. Es wird ein Einblick in die Grundlagen von Tinder gegeben und damit verbunden die Motive, Selbstdarstellungstendenzen sowie Verhalten beschrieben. Zwölf durchgeführte qualitative Interviews werden analysiert und ein Trend sowie Ansätze für zukünftige Forschungen zu der Dating-App Tinder aufgezeigt. Tinder,www.

Dating für junge Leute

About this book Introduction Soziale Medien lindern es Menschen, Informationen aller Art wenig teilen und soziale Beziehungen zu unterhalten. Sie sind in den letzten Jahren zu einem wesentlichen Bestandteil der digitalen Kommunikation geworden und verändern die Strukturen gesellschaftlicher Öffentlichkeit, aber auch den alltäglichen Austausch über privat-persönliche Themen. Ihre kommunikative Architektur nährt Hoffnungen auf verbesserte gesellschaftliche Partizipation genauso wie Befürchtungen, immer mehr Bereiche des Lebens würden kommerzialisiert und überwacht. Das Handbuch bereitet den aktuellen Forschungs- und Diskussionsstand zu Nutzung, gesellschaftlicher Einbettung und Folgen der sozialen Medien aus der Kommunikationswissenschaft und den angrenzenden Sozialwissenschaften auf. Der Inhalt.

#Flirten: Tipps und Sprüche um bei Jungs zu landen

Auf die inneren Werte kommt es angeschaltet. Allerdings nicht nur. Liebe auf den ersten Blick? Persönlich fragen! Wie sollten Männer eine Frau nach einem Appointment fragen?


Comments

Your email address will not be published.*